Premiere geglückt

Am 7. März 2021 haben die Stimmberechtigten im Kanton Solothurn, in der Amtei Dorneck/Thierstein und in Kleinlützel darüber abgestimmt, wer sie im Kantonsrat vertreten soll!

Ich wurde nicht gewählt und muss somit auf meine “alten Tage” hin keine Extrafahrten über den Berg nach Solothurn einplanen. Ich bin wirklich froh darüber.

Was mir aber gelungen ist, möchte ich mit dem nachfolgenden Text belegen, den ich als Medienmitteilung dem regionalen Amtsblatt zustellte.

Zahlen können – ja, sie müssen – manchmal auch mehr aussagen als tausend Worte!

Am vergangenen Wahlsonntag wurde in Kleinlützel der Beweis erbracht, dass „Sensationen“ möglich sind. Mit dem besten Resultat bei den Kantonsratswahlen belegte die Liste 1 der SVP mit ihren 13 Angetretenen den Rang 1, was an sich nicht unbedingt aussergewöhnlich ist. Kleinlützel war immer schon eine „stille“ Gemeinde mit grossem Stimmenanteil der „Sünnäli“-Partei, wenn es um Wahlen oder Abstimmungen ging. Mit diesem Abschneiden stellte sich Kleinlützel an die Seite von Büsserach und Nuglar, welche ebenfalls Rang 1 belegten.

Wahltag ist ja bekanntlich auch Zahltag. Und das war es ganz bestimmt für den Präsidenten der Ortspartei sowie des Aktionskomitees „Den Chall als Naherholungs- und Naturgebiet erhalten“. Rolf Meyer gelang das, was vermutlich viele nicht für möglich hielten. Mit seinen 150 Stimmen (3,3%) holte er die meisten Stimmen und übertraf damit auch alle anderen 66 Kandidierenden der angetretenen Parteien. Selbst namhafte und bisherige Amtsinhaber lagen in der Gunst der Stimmberechtigten hinter ihm.

Somit erschallt am Tag nach der Wahl der Startschuss für den nächsten Wettlauf um Sitze im Gemeinderat am 25.4.2021. Zu dieser Wahl treten auf der SVP-Liste, neben Meyer, Christine Niederhauser und Simone Spies an, mit den Hauptanliegen der Partei, den Schutz des Challs sowie der Bevölkerung rund um das HHKW zu gewährleisten.

Wir danken allen für Ihre Stimmen.

Rolf Meyer, Präsident SVP Kleinlützel

Ein erlebnisreicher Abschnitt meines Lebens ist jetzt abgeschlossen und meine absolute Premiere auf der “Bühne der Politik” ist mehr als nur geglückt. Ich bin froh, glücklich und sehr zufrieden mit dem bisher Erreichten.

Die Zustimmung in weiten Teilen der Bevölkerung beweist, dass nun der Nährboden vorhanden ist für den nächsten Schritt. Hier in Kleinlützel – unserem neuen Heimatboden – einzustehen:

  • für soziale Gerechtigkeit
  • für die Natur
  • für die Liebe zur Heimat
  • für die Gemeinde
  • Rolf Meyer für alle!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.