Vorerst – Kann sehr lange dauern!

Mein eingesandter Artikel wurde im WochenBlatt vom 4.2.2021 als Leserbrief ohne Foto und Bildlegende veröffentlicht. Leider!

Die Bildlegende zum Foto wäre eine echte Bereicherung des Veröffentlichten gewesen:

Regierungsratskandidat Richard Aschberger wurde, zusammen mit den beiden Kantonsratskandidaten Rolf Meyer und Guido Halbeisen, durch den direkt betroffenen Hansruedi Spies (v.l.n.r. im Bild) am Ort des Geschehens über weitere Details des geplanten HHKWs informiert.

Hier der Beitrag:

In der letzten Ausgabe vom WochenBlatt wurde das „heisse Eisen“ in Kleinlützel erneut angepackt und die Bevölkerung wurde informiert über das geplante Holzkraftwerk mit der Überschrift „Kein Strom aus Holzschnitzeln – vorerst“.

Wir sind klar der Ansicht, dass an diesem Standort im Dorf, nicht nur vorerst sondern für immer, kein Strom aus Holzschnitzel im industrialisierten Sinne produziert werden kann.

Zu viele offene Frage und ungeklärte Sachverhalte liegen bei diesem Projekt vor und beschwichtigende Worte oder gar Hoffnungen der Befürworter sollten mit Vorsicht zu geniessen sein. Die zuständige Baukommission wird nicht nur auf die Einsprachen eingehen, sie muss auch juristisches berücksichtigen. Ein Areal, belastet mit einem Konkursverfahren, soll eine Baubewilligung erhalten? Dies nur eine Frage am Rande!

Weil wir seit über einem Jahr mit unserem Wirken Bewegung in den Ort bringen, sind bestimmt auch die „heissen Eisen“ in Kleinlützel kein Tabuthema mehr! Den Medien diesseits und jenseits des Bäärgs sind exzellente Analysen gelungen, die hoffentlich ein „Aufwachen“ bei den Verantwortlichen in den Amtsstuben bewirkt!?!  Journalisten können aber nur dann berichten, wenn zuvor Menschen handeln. Im Falle des HHKWs gebührt an dieser Stelle der spezielle Dank unseren Vertretern in Solothurn Rémy Wyssmann und in Bern Christian Imark, die für die Anliegen der Kleinlützler aktiv wurden. Besonders die Interpelation von Imark am 16. Dezember letzten Jahres wird das Augenmerk im Nationalrat richten auf unsere Gemeinde im westlichsten Zipfel vom Kanton Solothurn!

Rolf Meyer, Sekretär SVP Kleinlützel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.